Qualitätssicherung in der Farbkonsistenz deiner Produktpalette

Digital erzeugte Farbtoleranzkarten für Marken und Druckereien

Um die unerwünschten Farbdifferenzen zwischen unterschiedlichen Verpackungen im POS zu vermeiden, hat Amagoo digitale Farbtoleranzkarten entwickelt.
Der Kunde schickt ein Farbmuster an Amagoo. Anhand dessen werden in einer dreistufigen Farbmessung mit dem Spektralphotometer die Lab-Werte sowohl des Drucks, als auch des Materials aufgenommen und in einem Farb-Profil hinterlegt. So kann ein exakter Lab-IST-Wert errechnet und definiert werden und davon ausgehend eine vordefinierte prozentuale Toleranz-Abweichung nach oben und nach unten. Mit einem spezifisch ausgerüsteten Proof-Drucker wird nun die Digitale Farbtoleranzkarte gedruckt.

Wenn der Druck kaschiert ist, braucht es eine zusätzliche Farbtoleranzkarte, denn durch das kaschieren verändert sich der Lab-Wert. Im gleichen Verfahren bekommt der Kunde deshalb die digitale Farbtoleranzkarte einmal unkaschiert für den Drucker und einmal kaschiert für die Weiterverarbeitung.

Weil alles digital hinterlegt ist, können Anpassungen oder Material-Simulationen einfach gemacht werden, ohne dass aufwändig auf der Druckmaschine ein Farbmuster erstellt werden muss, und ohne mehrfaches Tauschen der Rasterwalzen.

Print Proof Check

Wie bekommt man schlussendlich Transparenz in der produzierten Qualität, und wie kann man diese Qualität in den verschiedenen Druckereien standardisieren?

Ein Mangel an Know-How, fehlende Instrumente und Zeit, sowie unklare Prüfkriterien bilden hier eine grosse Herausforderung.
Der Amagoo Print Check garantiert eine detailorientierte Prüfung von Druckergebnissen, eine transparente Bewertung, inklusive Feedback über Qualität für die Marke und die Druckerei.

Ablauf:
Die Agentur schickt die Reinzeichnungsdaten an die Druckerei. Die Druckerei trifft Vorbereitungen und druckt den Auftrag. Das mitgelieferte Proof gilt als farbverbindlich. Falls die Druckerei zur Erreichung des Proofs allfällige Änderungen an den Farbauszügen vornehmen muss, müssen diese von der zuständigen Litho-Firma zuerst freigegeben werden.
Ziehmuster sowie Proof müssen an die Litho-Firma retourniert werden, damit eine visuelle Prüfung durchgeführt werden kann. Daraus wird ein Report erstellt, welcher alle relevanten Informationen zusammenfasst.
Das ganze ist online bestellbar und alle Ergebnisse sind online archiviert. Definierte erlaubte Abweichungen, klar definierte Produktfarben.

Jetzt teilnehmen und gewinnen!

Wir verlosen ein Store-Check inklusive Analyse

Teilnehmen