Qualitätssicherung in der Farbkonsistenz deiner Produktpalette - Teil 2

Um unerwünschte Farbdifferenzen zwischen unterschiedlichen Verpackungen im POS zu vermeiden, hat Amagoo digitale Farbtoleranzkarten entwickelt. 

Der Kunde schickt die verbindlichen Farbmuster an Amagoo. Anhand dieser werden in einer mehrstufigen, spektralen Farbmessung die Farbwerte der Referenzfarbe und des Substrats ermittelt und in einem Farbberechnungsmodell hinterlegt. So kann ein exakter Lab-IST-Wert errechnet und definiert werden. Davon ausgehend werden die +/- Abweichungen im gewünschten Toleranzbereich berechnet.

 

 

Die Farbtoleranzkarten werden auf einem Inkjet-Proofer in sehr engen Toleranzen gedruckt, welche im Auflagendruck nicht erreicht werden können. Sind die Farbmodelle und Parameter vorhanden, können Nachproduktionen unmittelbar produziert werden. Anpassungen der Farbnuance oder des Substrats können einfach erfasst und berechnet werden.

Für Produktionen, bei welchen die Substrate durch eine Nachveredelung (Lackierung, Kaschierung etc.) eine Farbveränderung erfahren, müssen zwei Farbtoleranzkarten erstellt werden. Eine direkt nach dem Druck als Zielmuster für den Druck, und eine nach der Nachbehandlung für den Kunden.

Vorteile:

  • Die Berechnungsmodelle und spektralen Daten sind gespeichert
  • Unveränderte Nachproduktionen können sehr rasch abgewickelt werden
  • Anpassungen der Farbnuance oder Substratwechsel können einfach neu eingemessen und berechnet werden
  • Sehr kleine Farbtoleranzen innerhalb der Produktion
  • Aufwändige Maschinenandrucke entfallen

Nachteile:

  • Effektlacke etc. können nicht simuliert werden
  • Farben, welche ausserhalb des Gamuts vom Proofgerät liegen, können nicht abgebildet werden

Print Proof Check

Wie bekommt man letztendlich Transparenz in der produzierten Qualität und wie kann man diese Qualität in den verschiedenen Druckereien standardisieren? 

Ein Mangel an Know-How, fehlende Instrumente und Zeit, sowie unklare Prüfkriterien bilden oft eine grosse Herausforderung. Amagoo hat den Print Proof Check entwickelt, welcher eine objektive und detaillierte Prüfung von Druckergebnissen garantiert. Als Resultat wird ein umfassender Bericht in der Cloud archiviert und publiziert, welcher jederzeit von allen berechtigten Teilnehmern eingesehen werden kann.

 Ablauf des Print Proof Checks

Ziehmuster aus der laufenden Produktion sowie das Proof werden an Amagoo retourniert. Diese werden einer visuellen Prüfung unterzogen und messtechnisch untersucht. Aus den Erkenntnissen wird ein Report erstellt, welcher alle relevanten Informationen übersichtlich zusammenfasst. 

Farbkarten sowie Print Proof Check sind online bestellbar. Alle Ergebnisse werden zentral archiviert und sind für alle Beteiligten jederzeit über unsere Packbox einsehbar.

Jetzt teilnehmen und gewinnen!

Wir verlosen einen Store-Check inklusive Analyse

Teilnehmen