Amagoo Winter-Event

Ursprünglich war für den 3. Dezember ein anderes Programm geplant. Eine vielleicht nicht ganz so rasante Aktivität, jedoch sicherlich nicht weniger adrenalinfördernd. Als Team-Event war ein Lasertag Game in St.Margrethen bei "BattleCity" organisiert mit anschliessendem Essen in Presswerk Arbon. Wie es halt so ist im Leben, kommt es meistens anders als geplant!

Wenn schon anders als geplant, dann so richtig.  Leider teilte uns der Lasertag - Veranstalter mit, dass er keinen Anlass mehr ausführen könnte, da er die Halle räumen muss. Dies war leider nicht der einzige Rückschlag für die Organisatoren. Auch das Essen im Presswerk konnte am vereinbarten Datum nicht durchgeführt werden.

Nun liessen sich unsere Event-Manager nicht entmutigen und organisierten in kurzer Zeit einen äqualiventen Ersatz für den abgesagten Teamevent für den 3. Dezember auf die Beine gestellt.

Die Änderung des Events wurde ca. eine Woche vorher kommuniziert. Neu war als Event ein Rennen auf der Kartbahn Sulgen geplant und eine anschliessenden Verköstigung im Pizzeria Fontana in Goldach. Bei der letzten Mitteilung zum kommenden Event liessen es sich zwei Herren nicht nehmen und brachten sich mit Namen von bekannten Rennfahrern bereits in die richtige Stimmung. So wurde aus Vincenzo der Ayrton Senna und aus Dieter wurde Niki Lauda

Programm:

Treffpunkt:

18:30 Uhr bei der Kartbahn Sulgen

19:00 Uhr Beginn Qualifying mit kleiner Erfrischung

19:20 Uhr 3 Rennen mit je 6 Personen

21:00 Uhr Speis und Trank in der Pizzeria Fontana

 

Da die meisten nicht noch einen kurzen Heimbesuch machte, organisierte Vincenzo eine grosse Apéro Pizza mit Wein oder Bier um gemeinsam die Zeit bis zur Abfahrt mit feinem Essen, etwas zu trinken und viele lustige wie spannende Gespräche die Zeit zu überbrücken. Um ca. 18:00 Uhr machten wir und gemeinsam in verschiedenen Fahrgemeinschaften auf den Weg nach Sulgen. Dort angekommen wurden wir freundlich aber bestimmt auf die Verhaltens-und Sicherheitsregeln instruiert. Nach kurzem erfassen aller Teilnehmer konnte bereits die erste Gruppe ihr Qualifying abfahren. Es sind drei Gruppen mit je sechs PilotenInnen nach dem Zufallsprinzip eingeteilt worden. Durch das Qualifying sollte pro Gruppe die besten zwei ermittelt werden um diese im Rennen gegeneinander anzutreten. Leider gab es da ein kleines Anwendungsproblem im Programm, welches die Piloten und Pilotinnen entsprechend nach den Rundenzeiten in die jeweiligen Renngruppen einteilen sollte. Da dies nicht geklappt hat wurden die Rennen in der gleichen Gruppe gefahren wie bereits das Qualifying durchgeführt wurde. Alles in allem hat es einen riesigen Spass gemacht um die Kurven zu flitzen. Wobei andere mehr um die Kurven drifteten und teilweise sogar die Leitplanken mit dem Kart touchierten. Nach den Rennen hatten wir uns alle eine kleine Stärkung im anliegenden Restaurant verdient. Mit grossem Interesse wurden die Auswertungen über alle Qualifikationsläufe und Rennen begutachtet.

Nun war die Zeit zum Aufbruch gekommen und wir verschiebten in diversen Fahrgemeinschaften nach Goldach in die Pizzeria Fontana. Hier fand der Abend einen gelungen Abschluss mit hervorragendem italienischem Essen und erlesene Getränke (Wein, Bier, Mineralwasser)

Die Auswertung der drei Qualifying Läufe und die drei Rennen werden in den nächsten Tagen nachgereicht.