Packbox für die Druckvorstufe

Die Druckvorstufe steht meistens unter Zeitdruck. Sie ist das letzte Bindeglied zwischen fertigem Design und Druck. Dabei gibt es viele Prepress-Arbeiten, wie das Herstellen von Gut zum Druck oder Druckformen, welche automatisiert werden können. Die Endkontrolle nach fehlerhaften Elementen und die Einholung von Freigaben ist zeitaufwändig. Ebenfalls ist es wichtig einen Überblick über den Status der Druckfreigaben zu behalten. Die Packbox automatisiert diese Aufgaben.

Automatisierung von Bestellung bis Plattenproduktion

Das Briefing über die Druckdatenaufbereitung mit technischen Daten (Höhe, Breite, Wicklung, Zylinder, etc.) kann direkt auf der Packbox eingegeben oder via ERP-Schnittstelle übertragen werden. Nachdem der Einzelnutzen hochgeladen wurde, werden automatisch das Gut zum Druck und die Druckform mit Druckanzeichen erstellt. Wird der Einzelnutzen verändert, aktualisieren sich automatisch das Gut zum Druck und die Druckform. Wurden die Dateien freigegeben, können die Dokumente mit Metainformationen pro Druckverfahren, direkt an die Maschinen der Plattenproduktion für die Herstellung der Druckplatten gesendet werden. Die Daten können jederzeit auf der Packbox für einen Wiederholauftrag oder bei einer Nachverfolgung eingesehen werden.

Fehlerreduktion und Zeitsparen durch Versionenvergleich

Im Lebenszyklus einer Verpackung werden viele Aktualisierungen wie Textanpassungen oder Veränderungen von Elementen vorgenommen. Da ist es nicht nur wichtig für spätere Nachfragen eine Nachverfolgung zu haben sondern auch ein schnelles Kontrollwerkzeug ob nicht aus Versehen Textteile oder Elemente entfernt wurden. In der Packbox können nach jedem Upload die Unterschiede zu einer älteren Version angezeigt werden. Dabei können nicht nur die beiden Versionen übereinander gelegt und die Unterschiede hervorgehoben werden, es können auch nur die Änderungen ohne den Rest eingesehen werden.

Freigabeprozess

Bevor der Druckjob an die Plattenproduktion gesendet werden kann, wird die Freigabe zum Gut zum Druck vom Kunden benötigt. Je nach Kunde müssen unterschiedliche Freigabeprozesse eingehalten werden. In der Packbox können die Freigaben einfach pro Druckjob gesteuert und über das Dashboard überwacht werden. Der Kunde kann sich selbst in die Packbox einloggen und über den Versionenvergleich die Änderungen am Dokument nachverfolgen. Somit kann der Kunde jederzeit selbst den aktuellen Status der Verpackung in der Packbox nachverfolgen.